Samstag, Oktober 11, 2014

Raublattastern. Als Schnittblume geeignet?


Bild als eCard
Die verschiedenen Herbstastern werden jetzt zum Nektar-Sammelpardies für Bienen und sie ebenso begehrt von den verschiedenen Schmetterlingsarten, die sich an sonnigen Oktobertagen im garten tummeln. 
Hier ruht nun ein so ziemlich gerupfter Schmetterling auf einer Aster novae-angliae 'Herbstschnee'. Letztere ist eine sogenannte Raublattaster, oder Neuengland-Aster. Botanisch ist folgende Bezeichnung korrekter: Symphyotrichum novae-angliae, doch das "Symphyotrichum" scheint sich in den Gärtnereien nicht durchzusetzen - warum auch.
Diese herbstlichen Hartenblumen eignen sich bestens für Staudenrabatten und auch für Vorgärten. Als Schnittblume sind nicht alle Sorten geeignet. Wer herbstblühende Stauden für die Vase pflanzen möchte, der kaufe lieber Aster novi-belgii.

Keine Kommentare: